Automobilindustrie


Robuste Entwicklungsprozesse
mit Schnittstellen zu
 
Entwicklungspartnern und Dienstleistern

Herausforderungen und Lösungen

Die bisher dominierende Schlüsselindustrie der industrialisierten Welt hat immer wieder bewiesen, dass sie in der Lage ist, auch auf dramatische Marktveränderungen mit der erforderlichen Konsequenz und Investitionsbereitschaft zu reagieren. Nach Jahren der Kostensenkungen und Lean Production Programme sind die in diesem Markt noch verbliebenen Player nun mit einer Reihe neuer Herausforderungen konfrontiert:

(1) Während die einstigen Kernmärkte stagnieren oder schrumpfen, findet das Wachstum aktuell nahezu ausschließlich in den „Emerging Markets“ statt. Die Anpassung von Kapazitäten und die dadurch erforderliche Verlagerung von Produktion und Entwicklungsaktivitäten gerät für OEMs und Zulieferer gleichermaßen zu einer enormen Belastungsprobe. Nur effiziente, flexible und gleichzeitig robuste Entwicklungsprozesse und –projekte, die über Standort- und Ländergrenzen verlustfrei funktionieren, bieten die Voraussetzungen für die Realisierung dieses Wachstums.
Weitere Infos unter Effiziente Entwicklungsprozesse, Schnittstellen als Prozessbeschleuniger

(2) Die Fragmentierung der Märkte führt zu einer wahren Explosion von Fahrzeugvarianten. Gleichzeitig müssen unter dem Druck der Energie- und Umweltdiskussion und der entsprechenden Gesetzgebung völlig neue Antriebskonzepte in sehr kurzer Zeit entwickelt und realisiert werden. Mehr denn je ist daher ein strukturierter Innovationsprozess gefordert, der zielgenau in die richtigen Entwicklungsprojekte mündet.
Weitere Infos unter Lean Innovation

(3) Die Forderung der OEMs an ihre Zulieferer, „native“ Konstruktionsdaten in der jeweiligen OEM-Entwicklungsumgebung bereitzustellen, führt noch immer zum Einsatz multipler CAD- und PDM-Systeme beim Lieferanten, verbunden mit einer permanenten Datenverwaltungs-, Schnittstellen- und Releaseproblematik. Entsprechend komplex gestaltet sich die Einführung einer PLM-Gesamtlösung, insbesondere wenn alle vorhandenen CAD-Daten verlustfrei in das neue System migriert werden müssen.
Weitere Infos unter PLM, Altsysteme ablösen und migrieren

Oder kann sich Ihr Unternehmen Projektverzögerungen und Lieferengpässe beim Serienanlauf erlauben?